Directors And Their Composers – Werner Herzog and Ernst Reijseger Part III

by Stephan Eicke

Directors And Their Composers – Werner Herzog and Ernst Reijseger Part II

by Stephan Eicke

Praxisworkshop Recht für Medienschaffende

Am 16., 23. und 30. März wird der von IFFMA (International Film-, Fernseh- & Musik-Akademie) organisierte (Live-Online) Praxisworkshop Recht für Medienschaffende stattfinden.

Ziel des dreiteiligen Workshops ist es, juristische Grundkenntnisse im Medienrecht zu wiederholen und aufzubauen, Selbstbewusstsein in der Verhandlung von medienrechtlichen Standard Verträgen zu erlangen und das eigene Unternehmen „abmahnsicher“ aufzusetzen. Die Teilnehmer erhalten Gelegenheit, sich aktiv zu beteiligen und Fragen zu stellen oder diese gerne auch vorab einzureichen.

In 3 Abendterminen (16./23./30. März 2021) werden wir uns in die rechtlichen Grundlagen der Medienwirtschaft einarbeiten.

Die Leitung hat Liselotte Schell. Die Seminargebühr beträgt 600,00 € (incl. 19% Mwst./VAT)
20% Rabatt für Azubis, Praktikant*innen und Student*innen (Nachweis erforderlich!)
Kostenzuschuss über Bildungsprämie/Bildungsscheck und Hamburger Weiterbildungs Bonus möglich:
Bildungspraemie.info
Weiterbildungsbonus.net

Der Workshop wird von uns aufgezeichnet und steht den Teilnehmer*innen 90 Tage ONLINE zur Verfügung.

Für mehr Informationen, besuchen Sie die IFFMA-Homepage.

Directors And Their Composers – Werner Herzog and Ernst Reijseger Part I

by Stephan Eicke

Live Online Workshop: Sound Design

Let’s Play!

07.12. – 08.12. 2020, 15 – 22 Uhr (CEST)
Elias Struck

Wir wollen Sound wahrnehmen, aufnehmen, komponieren, erfinden, herumspinnen, manipulieren und unserer Kreativität freien Lauf lassen. Der Workshop soll praxisnah verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, wie wir in der Kreation und Gestaltung von audiovisuellen Inhalten neue Wege gehen können.

Weiterlesen

MediaSound auf 2021 verschoben

Vor ein paar Wochen haben wir noch fest daran geglaubt das 10-jährige Jubiläum von MSH MediaSoundHamburg wie geplant im August durchführen zu können. Die aktuelle Krise verursacht durch den Corona Virus ( Covid 19) hat sich seitdem weltweit weiter verschärft. Insbesondere die Einreisemöglichkeiten von Teilnehmer*innen, Stipendiat*innen und Dozent*innen aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland ist quasi unmöglich. Auch stehen uns die für die Durchführung von geplanten Veranstaltungen gebuchten Locations in Hamburg für den geplanten Zeitraum nicht zur Verfügung oder unterliegen strengen Sicherheitsanforderungen, denen wir für die Durchführung von MSH MediaSoundHamburg nicht nachkommen können. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden unsere diesjährige Internationale Sommerakademie in das nächste Jahr zu verschieben.

Neuer Termin: 10.- 15. August 2021

Alle Stipendien für dieses Jahr behalten ihre Gültigkeit. Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch einmal herzlich bei allen Sponsoren herzlich bedanken.

Auch unseren diesjährigen YOUNG TALENT AWARD MEDIA MUSIC Kompositions Wettbewerb verschieben wir auf das nächste Jahr. Die eingereichten Beiträge behalten ebenfalls ihre Gültigkeit.

Um die lange Zeit ohne MSH MediaSoundHamburg zu überbrücken, werden wir ab August regelmässig LIVE-ONLINE-VERANSTALTUNGEN anbieten.

Wir vermissen euch!

… und sehen uns online oder spätestens im August 2021!

Bleibt gesund, euer
Achim Esser-Mamat

Direktor MediaSoundHamburg

 

ACCES 2020

Stephan Eicke

Stipendium & ACCES 2019

Das dritte Stipendium für junge ghanaische Filmmusikkomponist*innen, Gamemusiker*innen und Sounddesigner*innen in Kooperation mit der Music In Africa Conference for Collaborations, Exchange and Showcases (ACCES) geht an Emmanuel Lamptey-Mills. MediaSoundHamburg-Leiter Achim Esser-Mamat übergab die Urkunde im Rahmen der ACCES Conference Ende November 2019.

Das Stipendium beinhaltet die Teilnahme an der 10. Internationalen Sommerakademie für Filmmusik, Gamemusic und Sounddesign vom 11. bis 16. August 2020 in Hamburg mit internationalen Filmkomponist*innen und Branchenprofis. Stipendiatinnen der Vorjahre sind die südafrikanische Sounddesignerin Rethabile Nyamate (2018) und Alice Ragoi (2019) aus Kenia.

ACCES ist eine panafrikanische Fachveranstaltung für Akteure der Musikindustrie, bei der Ideen ausgetauscht, neue Talente entdeckt und Geschäftsbeziehungen geknüpft werden. ACCES findet jedes Jahr in einer anderen afrikanischen Stadt statt und zieht aktive Akteure der Musikindustrie aus aller Welt an. ACCES wird von der Music In Africa Foundation, einer gemeinnützigen und panafrikanischen Organisation, in Partnerschaft und mit Unterstützung der Siemens Stiftung, des Goethe-Instituts, des Reeperbahn Festivals, der Alliance Française, des Prince Claus Fund und des ANT Mobility Grants von Pro Helvetia Johannesburg organisiert.

Filmische Masterclass: Making Waves:The Art of Cinematic Sound

13.12., 14.12, 15.12.2019 Studio Kino

Dass auch Sound Designer*innen Storyteller sind und sie mit ihren Klängen und Geräuschen Charaktere charakterisieren und emotionalisieren, beweist der Film Making Waves: The Art of Cinematic Sound. Die Regisseurin Midge Costin ist selber Sound Designerin und arbeitet als Professorin für Sound Design an der USC School of Cinematic Art. In ihrem Film lässt sie Regisseure wie George Lucas, Steven Spielberg, David Lynch oder Sofia Coppola zu Wort kommen, die erklären, welche Bedeutung die Tongestaltung für ihre Filme hatte. Außerdem versammelt sie die Sound Designer Walter Murch (The Conversation, Apokalypse Now!), Alan Splet (The Elpehant Man), Ben Burtt (Star Wars, ET) und Gary Rydstrom (Toy Story, Jurassic Park) vor der Kamera. MediaSoundHamburg präsentiert den Film, der beim Filmfest München 2019 Deutschlandpremiere feierte, exklusiv an drei Abenden im Studio Kino, Bernstorffstraße 93-95 in Hamburg. »Dieser Film ist ein Muss für alle Film- und Musikbegeisterte, es ist eine 90-minütige Masterclass und passt perfekt zu unserer Internationalen Sommerakademie für Filmmusik, Gamemusic und Sounddesign in Hamburg, zumal einige unserer Freund*innen und ehemaligen Gästen wie Ben Burtt mit dabei sind«, sagt MediaSoundHamburg-Leiter Achim Esser-Mamat.

MediaSoundHamburg präsentiert:
Making Waves: The Art of Cinematic Sound
Freitag, 13.12. 20.30 Uhr
Samstag, 14.12. 20.30 Uhr
Sonntag, 15.12. 20 Uhr
Studio Kino, Bernstorffstraße 93-95, 22767 Hamburg
Tickets

Seit 2011 treffen in Hamburg nationale und internationale Filmkomponist*innen, Gamemusiker*innen und Sounddesigner*innen auf internationale Branchenprofis und renommierte Expert*innen. In Workshops, Master Classes und Foren arbeiten Teilnehmer*innenan konkreten Projekten und bekommen neue Anregungen für ihr künstlerisches Schaffen. Gäste waren unter anderem Michael Nyman, Chris Huelsbeck, Randy Thom, Alva Noto, Michel van Dyke, Hauschka, Annette Focks sowie auch einer der Protagonisten des Films, Ben Burtt. MediaSoundHamburg feiert 2020 10-jähriges Jubiläum und findet vom 11. bis 16. August statt.

Stipendium & ACCES 2019

Media Sound Hamburg schreibt in Kooperation mit ACCES 2019 ein Stipendium für junge ghanaische Filmmusikkomponist*innen, Gamemusiker*innen und Sounddesigner*innen aus. Noch bis zum 31. Oktober können sich Interessierte aus dem Land für die Internationale Sommerakademie vom 11. bis 16. August 2020 in Hamburg bewerben.

Das Stipendium beinhaltet die Teilnahme an verschiedenen Workshops, Foren und Sonderveranstaltungen mit internationalen Filmkomponisten und Branchenprofis. Der Stipendiat/die Stipendiatin wird ab dem 28. November 2019 auf der Music In Africa Conference for Collaborations, Exchange and Showcases (ACCES) in Accra, Ghana, bekannt gegeben, wo Dozent Stephan Eicke einen Workshop für Musikproduzenten veranstalten wird.

Dies ist das dritte Stipendium, das im Rahmen der Partnerschaft vergeben wird. Stipendiatin 2018 war die südafrikanische Sounddesignerin Rethabile Nyamate, 2019 Alice Ragoi (auf dem Foto mit Media Sound Hamburg-Direktor Achim Esser Mamat) aus Kenia.

ACCES ist eine panafrikanische Fachveranstaltung für Akteure der Musikindustrie, bei der Ideen ausgetauscht, neue Talente entdeckt und Geschäftsbeziehungen geknüpft werden. ACCES findet jedes Jahr in einer anderen afrikanischen Stadt statt und zieht aktive Akteure der Musikindustrie aus aller Welt an. ACCES wird von der Music In Africa Foundation, einer gemeinnützigen und panafrikanischen Organisation, in Partnerschaft und mit Unterstützung der Siemens Stiftung, des Goethe-Instituts, des Reeperbahn Festivals, der Alliance Française, des Prince Claus Fund und des ANT Mobility Grants von Pro Helvetia Johannesburg organisiert.