Know-how mit Aussicht

MediaSoundHamburg – Programm 2019

  • vier MasterClasses, drei Workshops & 15 Foren mit internationalen Expert*innen & Emmy- und Oscarpreisträger*innen
  • Afrikanische Nacht im resonanzraum
  • Preisverleihung Young Talent Award Media Music mit dem
    Kaiser Quartett
  • Special Events & Werkstattgespräche

Highlights der diesjährigen MediaSoundHamburg vom 9. bis 18. August 2019 im Elsa Brändström Haus in Hamburg-Blankenese sind unter anderem die MasterClass Sound Design mit Randy Thom (Direktor Sound Design, Skywalker Sound, zweifacher Oscar-Gewinner, Der Stoff, aus dem Helden sind, 1984 und The Incredibles, 2005), die »MasterClass Filmmusik« mit dem dänischen Filmkomponisten und Sounddesigner Kristian Eidnes Andersen (Antichrist, Lars von Trier; Submarino, Thomas Vinterberg, Ida, Pawel Pawlikowski) und die »MasterClass Foley« mit Sue Harding (Foley-Künstlerin und Emmy-Award-Gewinnerin/Sherlock; beteiligt u.a. an Deine Juliet, Ich, Daniel Blake, James Bond 007 – Ein Quantum Trost, Brügge sehen … und sterben) und Adam Méndez (Foley- und ADR-Mixer, beteiligt u.a. an Tulpenfieber, Tanz ins Leben, Florence Foster Jenkins, Exodus: Götter und Könige, Jason Bourne und Inspector Barnaby).

Der Musiker, Musikproduzent und Komponist Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten) entwickelt in seinem Forum »Radical Soundtracks« Strategien gegen Stereotype Filmmusik. Bereits eine Woche vor dem Start der Internationalen Sommerakademie für Filmmusik, Gamemusic und Sound Design findet in Kooperation mit der HAW vom 5. bis 8. August der »Music Production Workshop« statt. Thomas Görne und Made Indrayana geben Einblicke in die Produktion eines Tonträgers mit der Band Sahad & The Nataal Patchwork aus dem Senegal.

»Jedes Jahr kommen großartige internationale Filmkomponist*innen, Branchenprofis und Künstler*innen zu unserer internationalen Sommerakademie nach Hamburg, um ihr Wissen in unserer wunderbaren Location mit Blick auf die Elbe weiterzugeben und sich mit den Teilnehmer*innen auszutauschen. Wir möchten unseren Gästen in diesem Jahr eine noch größere Bühne bieten und uns stärker als bisher mit öffentlichen Konzerten in der Innenstadt für ein breites Publikum öffnen. Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr erstmals mit zwei Veranstaltungen im resonanzraum zu Gast sind«, sagt MediaSoundHamburg-Leiter Achim Esser-Mamat.

Bei der Afrikanischen Nacht am 10. August 2019 spielen ab 21 Uhr im resonanzraum unter anderem Sahad & The Nataal Patchwork aus dem Senegal, Topher Jaxx aus Sansibar/Tansania und Eric Wainaina aus Kenia.
(Vorverkauf:15 €, Abendkasse: 20 €)

Auch die Preisverleihung des Young Talent Award Media Music findet im resonanzraum statt. Am 14. August werden um 20 Uhr die prämierten Kompositionen der ersten drei Preisträger, David Kolder (Niederlande), Tharcisio Vaz (Brasilien) und Deanna H. Choi (Kanada) vom Kaiser Quartett uraufgeführt. Auf dem Programm stehen außerdem die Stücke von Gijs Knol und Rinkie Bartels, die den diesjährigen Buma Music in Motion Awards gewonnen haben, und von Levente Kovacs, der mit dem diesjährigen German Game Music Award ausgezeichnet worden ist. Alle Preisträger*innen erhalten ein Stipendium für die MediaSoundHamburg. Als Special Guest wird der niederländische Komponist und Arrangeur Bob Zimmerman zusammen mit dem Kaiser Quartett eigene Kompositionen spielen. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos.

Der kenianische Singer/Songwriter Eric Wainaina, wird bei der Publikumsveranstaltung Ein Abend mit … am 11. August 2019 im Elsa Brändström Haus über seine Arbeit als Filmkomponist sprechen. Er schrieb unter anderem die Filmmusik für das von Tom Tykwer initiierte Projekt One Fine Day Films, produzierte die 52-teilige britisch-kenianische Kinder TV-Serie Tinga Tinga Tales und schrieb auch die Musik dazu. Das Musical Tinga Tinga Tales wird seit Sommer letzten Jahres unter anderem am Broadway aufgeführt. (Eintritt: 5 €)

MediaSoundHamburg ist eine internationale Sommerakademie für Filmmusik, Gamemusic und Sounddesign, die von nationalen und internationalen Partnern und Sponsoren unterstützt wird, darunter Dolby Institute (USA), Genelec (Finnland), Buma (Niederlande), Körber Stiftung, Hamburg Kreativ Gesellschaft und HAW Hamburg. Seit 2011 treffen im Elsa Brändström Haus in Hamburg-Blankenese nationale und internationale Filmkomponist*innen, Gamemusiker*innen und Sounddesigner*innen auf internationale Branchenprofis und renommierte Expert*innen. In verschiedenen Workshops, Master Classes und Foren arbeiten die Teilnehmer*innen zehn Tage lang an konkreten Projekten und bekommen neue Anregungen für ihr künstlerisches Schaffen. Bisherige Gäste in Hamburg waren unter anderem Patrick Doyle, Michael Nyman, Chris Huelsbeck, Christopher Young, Ben Burtt, Alva Noto, Michel van Dyke und Hauschka.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.