MasterClass GameMusic

09.08. – 11.08.2019, 14 – 22 Uhr/10 – 17 Uhr
John Broomhall, Alastair Lindsay & Gäste
In Zusammenarbeit mit Game Music Connect

Diese MasterClass richtet sich an Komponist*innen, Produzent*innen, Student*innen, Musiker*innen und an alle, die sich für interaktive Musik für Videospiele und das Geschäft dahinter interessieren. Im Vorfeld des Kurses erhalten die Teilnehmer*innen ein Briefing über ein Spiel und müssen ihre eigene Musik erstellen. Die Ergebnisse werden am letzten Tag der MasterClass diskutiert. Die diesjährige MasterClass GameMusic wird in Zusammenarbeit mit Game Music Connect von John Broomhall, einem Game-Audio Spezialisten und Komponisten, und Alastair Lindsay, Head of Audio von CORD Worldwide, geleitet. Beide verfügen über einen großen Erfahrungsschatz und kennen die kreativen, technischen und wirtschaftlichen Aspekte der Musikproduktion für Videogames. Broomshall und Lindsay haben zahlreiche Musikprojekte für Videogames geschrieben, produziert, in Auftrag gegeben und geleitet, von kleinen Indie-Titeln bis hin zu riesigen AAA-Blockbustern und können so den Kursteilnehmer*innen aus vielen verschiedenen Blickwinkelns einen Einblick in das Geschäft geben. Lindsay hat auch intensiv an VR-Projekten für Playstation gearbeitet, sein Team bei Sony hat mit als erstes die Bedeutung von Musik und Virtual Reality erforscht. Broomhall schreibt zurzeit Musik für Phoenix Point und setzt seine Zusammenarbeit mit dem bekannten XCOM-Spieler Julian Ollop fort. In einer Reihe von ineinandergreifenden Sessions werden John Broomhall und Alastair Lindsay in der dreitägigen MasterClass GameMusic die Schlüsselfaktoren für ein erfolgreiches Komponieren für Games diskutieren und einen oder zwei besondere Gäste der A-Liste per Videocall zuschalten und vorstellen. Hier geht es zur diesjährigen Hausaufgabe für die MasterClass.

Seminargebühr: 1.200 € (inkl. 19 % MwSt.) oder
Flaterate:1.800 € (inkl. 19% MwST.)
für eine beliebige Anzahl von Masterclasses, Workshops, Foren und Special Events ohne MasterClass Sound Design mit Randy Thom
FlateratePLUS: 2.500 € (inkl. 19% MwSt.)
für eine beliebige Anzahl von Masterclasses, Workshops, Foren und Special Events mit MasterClass Sound Design mit Randy Thom
Zuschuss über Bildungsprämie möglich
Arbeitssprache: englisch
Veranstaltungsort: Elsa Brändström Haus, Hamburg-Blankenese

Zum Tickeshop

John Broomhall ist Mitbegründer und Leiter von Game Music Connect und Komponist von Games-Klassikern wie Transport Tycoon und X-COM/UFO: Enemy Unknown. Zusammen mit Pete Letton hat er als Musiker die EP String Theory /Modularity, ein Mix aus EDM und Jazz, herausgegeben. Als vielseitiger unabhängiger Kreativer mit langjähriger Erfahrung in der Musik- und Videogames-Industrie hatte Broomhall zuvor eine Reihe von leitenden Managementpositionen inne. Er veröffentlichte Dutzende von Titeln als Komponist und Produzent, Audio Director/Consultant, Sound Designer und Voice Director, schrieb zahlreiche Artikel über Gamemusic und Sound und leite bereits mehrere Preisjurys für die BAFTA. Broomhall kuratiert und moderiert den Develop Conference Audio Day in Brighton und war Keynote Speaker für die Audio Engineering Society. Er erhielt unter anderem einen Preis von der Game Audio Network Guild of America und sprach an der Londoner School Of Sound, bei der BIME PRO in Bilbao, bei The Sound of Story @Rewire in Denhaag und an der Hochschule für Musik und Theater in Littauen. Zur Zeit arbeitet er unter anderem an einem Kompositionsauftrag für Phoenix Point. Neben seiner Beschäftigung mit Games verbringt er so viel Zeit wie möglich am Jazz-Keboard.

Alastair Lindsay ist Head of Audio bei CORD Worldwide und leitete zuvor das Audio-Team von Sony Interactive Entertainment Europe. Er hat eine Leidenschaft für interaktive Audioformate, modulare Synths und alles, was man mit Sounds machen kann. Sein Handwerk lernte er Mitte der 80er Jahre auf dem BBC Micro und dem Music 500-System und erhielt für die Gamemusik von Tempest 2K einen CES-Award. Seitdem kann er auf eine 25-jährige Videogame-Karriere als Sound Designer, Komponist, Audio Director und als Senior Executive für Musikproduktionen aller internen und zahlreicher externen Sony-Spiele- und VR-Titel zurückblicken. Alastair Lindsay hat auch große Erfahrung in der Organisation und Umsetzung interaktiver Orchestermusik bei Games. Zuletzt war er bei Sony für Music Licensing, Sound Design und Audio Programming verantwortlich. Zu seinen Credits gehören: The Getaway, Eye Toy, SingStar, Gran Turismo, WipEout, Little Big Planet, Wonderbook, VR Worlds, RIGS und Horizon Zero Dawn.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.