MasterClass: Sound Editing – The Cutting Edge

13. – 15.08. 2021

10:00 – 17:00 Uhr

Nina Hartstone

Eine 3-tägige MasterClass mit Nina Hartstone zu allen Aspekten der Tonbearbeitung. Nina Hartstone zeigt, wie für jedes Projekt eine hochmoderne Klanglandschaft geschaffen werden kann. Mit Beispielen in Workflow, Aufbau Ihres Teams, innovativer Postproduktion von Aufnahmetechniken und Bearbeitung, Tipps und Geheimnissen. Hier wird deutlich, wie man den Zuschauer fesselt und Geschichten durch Ton erzählt. Die MasterClass bietet die einzigartige Möglichkeit, in enger Zusammenarbeit mit Nina Hartstone praktische Erfahrungen zu sammeln und persönliches Feedback zu deiner eigenen Arbeit zu erhalten.

Wir bitten alle Teilnehmer*innen Ihren eigenen Laptop/MacBook nach Möglichkeit mit ProTools mitzubringen. Die Teilnehmer*innen erhalten im Vorfeld der MasterClass eine Hausaufgabe zur Erstellung eines eigenen Sounddesigns. Die Ergebnisse werden Teil der Diskussionen am letzten Tag des Workshops sein.

Die MasterClass richtet sich an Sounddesigner*innen, Toningenieur*innen, Musiker*innen, Komponist*innen, Regisseur*innen und Produzent*innen.

Seminargebühr: 1200 € (inkl. 19 % MwSt.)
Flatrate: 1600 € (inkl. 19% MwSt.)
für eine beliebige Anzahl von MasterClasses, Workshops, Veranstaltungen im Rahmen derMSH Conference und Special Events
Ermäßigung für Studierende, Auszubildende und Praktikant*innen: 20% (Nachweis erforderlich)
Zuschuss über Bildungsprämie möglich – mehr Infos
Arbeitssprache: englisch
Veranstaltungsort: HAW Hamburg Fakultät DMI, Finkenau 35, 22081 Hamburg

Wir garantieren:
Bei unvorhersehbaren Ereignissen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, die eine Teilnahme oder eine Reise nach / einen Aufenthalt in Hamburg unmöglich machen, erstatten wir selbstverständlich die bereits gezahlten Gebühren.

Nina Hartstone hat als Supervising Dialog/ADR Editor bei „Bohemian Rhapsody“ den Oscar für die beste Leistung im Bereich Sound Editing gewonnen. Sie arbeitet bei Spielfilmen und hat sich auf Dialog und automatische Dialogersetzung (ADR) spezialisiert. Sie ist seit den frühen 90er Jahren in der Branche tätig. Zu ihren Credits gehören „An Education“ (2009), „Gravity“ (2013), „Cats“ (2019) und natürlich „Bohemian Rhapsody“, für den sie auch einen Bafta bekommen hat. Sie lebt in Windsor, U.K.