MSH Conference: Artificial Intelligence for Media Composers

11.08.2021

14:00 – 17:00 Uhr

Than van Nispen tot Pannerden

Im Zeitalter einer sich rasant entwickelnden Künstlichen Intelligenz (oder Artifizielle Intelligenz, AI) gewinnt dieses Thema auch für die Bereiche (Medien-)Musik und Sound immer mehr an Bedeutung. Sony veröffentlichte mit Hello World, das erste AI Musik Album, Universal Music wird AI für die Soundtrack-Generierung nutzen und AIVA ist der erste virtuelle Künstler, der von der SACEM (Gesellschaft für Autorenrechte) anerkannt wird. Es gibt also viel zu diskutieren im Bereich Musik und Sound in der (nahen) Zukunft. Wie wird Automated Emotion Tracking in Filmen unsere Temp-Tracks und Soundtracks verändern? Welche neuen Möglichkeiten bietet AI-generierte Musik in Videospielen? Und was sind die größten Herausforderungen, die durch die durch die Objekterkennung erzeugten Klanglandschaften entstehen?

In dieser MSH Conference werden wir uns mit modernster Maschinenintelligenz im Kontext von Musik, Sound, Medien und Performances beschäftigen, praktische Erfahrungen mit leicht verfügbaren AI-Tools sammeln und von historischen und aktuellen AI-Aktivitäten und -Entwicklungen für Musik, Sound und Medien lernen.
In diesem Workshop werden wir außerdem an einem kurzen Projekt mit AI arbeiten. Die Teilnehmer*innen werden gebeten, eine Webcam mitzubringen, die sie als Input für die AI verwenden können, oder auch einen Midi-Controller, ein Mikrofon oder eines der Geräte der folgenden Liste.

Für die Teilnahme an diesem Workshop sind keine Programmierkenntnisse erforderlich.

Seminargebühr: 50 € (inkl. 19 % MwSt.)
MSH Conference: 150 € (inkl. 19 % MwSt.)
für eine beliebige Anzahl von Veranstaltungen im Rahmen der MSH Conference inkl. SpecialEvents
Flatrate: 1600 € (inkl. 19% MwSt.)
für eine beliebige Anzahl von MasterClasses, Workshops, Veranstaltungen im Rahmen der MSH Conference und Special Events
Ermäßigung für Studierende, Auszubildende und Praktikant*innen: 20% (Nachweis erforderlich)
Zuschuss über Bildungsprämie möglich – mehr Infos

Arbeitssprache: englisch
Veranstaltungsort: Hotel ibis Hamburg St. Pauli Messe, Simon-von-Utrecht-Straße 63, 20359 Hamburg

Wir garantieren:
Bei unvorhersehbaren Ereignissen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, die eine Teilnahme oder eine Reise nach / einen Aufenthalt in Hamburg unmöglich machen, erstatten wir selbstverständlich die bereits gezahlten Gebühren.

Than van Nispen tot Pannerden ist ein niederländischer Komponist, Dozent und Forscher an der HKU University of the Arts Utrecht. Er hat einen Master of Science in Biologie (Universität Utrecht 2002), einen European Media Masters of Arts mit Auszeichnung in Komposition für Medien (HKU University of the Arts Utrecht 2009) und einen Master of Music (University of the Arts Utrecht 2016). Er ist Vorstandsmitglied des MiMM, des Dutch Music Institute MultiMedia und Mitbegründer der Plattform DutchGameMusic. Than’s Beiträge im Bereich der interaktiven Musik finden sich in mehreren Video- und Kunstspielen, Konzerten sowie interaktiven (Kunst-) Installationen für Museen, Theater und den öffentlichen Raum. Zu seinen jüngsten Arbeiten gehören unter anderem Karmaflow, das Rockoper-Videospiel und Live-Konzert (mit interaktiver Publikumsbeteiligung) mit dem Metropole Orchestra. Seit 2004 hält Than Vorlesungen und Workshops unter anderem an der HKU und Universität in Utrecht, an der Sound Education, EsArt (Portugal), an der Guangzhou Academy of Fine Arts (China) und bei der MediaSoundHamburg (Deutschland).